Presse


- Flöte aktuell 2/2018 Rubrik "Neue Noten” von Claudia Wälder-Jene

Raphaëlle Zaneboni, Mélusine et les quatre châteaux, 3. Bild : Château dans les brumes

Château dans les brumes ist das dritte Bild einer vierteiligen Reihe der Flötistin und Komponistin 

Raphaëlle Zaneboni, das 2017 entstanden ist... Nun findet der Hörer in Château dans les brumes das Schloss im Nebel verhüllt  vor, an dessen Fuße ein See liegt in dem Mélusine badet. In sanften kleinen Wellen eröffnet Zaneboni die friedliche Szenerie, die in einen etwas munteren Abschnitt führen bevor ein Meno mosso im Sechsachteltakt Wasser und Nebenschwaden erneut abbilden. Die muntere Teil kehrt zurück an dehnt sich aus, aufkommende Winde spiegeln sich in perlenden Sechzehntelläufen durch alle Stimmen hindurch wider. Schließlich mündet das Quartett in ein ruhiges, kristallklares Andante, das in der oberen Stimme sehr reizvoll die Piccoloflöte einsetzt. Während die zweite Flötenstimme alternative auch mit Klarinette besetzt werden kann, kann die 3. Stimme nicht nur zwischen Flöte und Altflöte wählen, sondern auch Klarinette oder Englischhorn einsetzen. So bieten sich der ohnehin schon sehr inspirierenden Komposition zudem noch klanglich facettenreiche Möglichkeiten. 


Saverio Mercadante, Konzert im e-moll op. 57 für Flöte und Klavier. hrsg. von R. Zaneboni 

Die hier vorliegenden Fassung für Flöte und Klavier wurde von der Flötistin und Komponistin 

Raphaëlle Zaneboni herausgegeben. Die Edition enthält zudem fünf Kadenzvorschläge zum eröffnenden Allegro Maestoso sowie je zwei zu den beiden Kadenzstellen des Finalsatzes Rondo Russo: Allegro Vivace scherzando sowie ergänzende Artikulationen im Flötenpart. Das Notenmaterial für Streichorchester incl. einer entsprechenden Partitur ist für 84, 90 € unter der Bestellnummer FO 8930 erhältlich. Ein klarer Druck und sauberes Layout, entsprechend nach Möglichkeit gut eingerichtete Wendestellen sowie ein eingelegtes Inlay der Solostimme in die gebundene Klavierpartitur werden den praktischen Anforderungen mehr als gerecht.


Raphaëlle Zaneboni, Flötenfee, 35 fun pieces für Flöte und Klavier, Band 1 

Raphaëlle Zaneboni stellt in der Sammlung Flötenfee 35 Duette für Flöte und Klavier zusammen. Die Mischung aus Eigenkompositionen und Bearbeitungen liegen im leichten Schwierigkeitsgrad, der sich im Verlauf des Bandes steigert. Mit pädagogischem Blick ermöglicht die Herausgeberin somit jungen Instrumentalisten bereits früh Erfahrungen im Ensemblespiel zu sammeln.  Verträumte und verzaubernde Titel der Sätze beflügeln die Fantasie junger Künstler.


Flöte Aktuell

www.floete.net



- The Flutist Quarterly Winter 2018

Raphaëlle Zaneboni, Visages maritimes für Flötenquartett oder -Ensemble, Edition Diewa

Raphaëlle Zaneboni’s composition, Visages maritimes for flute choir, is the section volume of a cycle, Le Cycle du Temps, that also includes a horn quartet. This pieces presents four scenes from oceanic settings with exciting variations in texture and tempo. The traditional technical demands of piece are low; Zaneboni does include extended techniques throughout, but all of them - flutter tonguing, key noises, percussive tonguing, and actual speaking - have become standard in the flute repertoire. Because of this dichotomy - a lack of too many difficult technical passages and the presence of a variety of other musical aspects that provide interest and variation -  this composition is nearly perfect for a student ensemble, wich is not to say that professional groups would not enjoy it, too.

The National Flute Association

nfaonline.org



 Traversières magazine N° 125- Deuxième trimestre 2018 - Kiosque von Jean-Luc Abras

Raphaëlle Zaneboni, Flötenfee, 35 fun pieces pour flûte et piano, Band 1 

Cet ensemble de petits morceaux récréatifs et progressifs peut être un très bon complément au travail méthodique des premières années d’apprentissage de l’instrument.


Traversières Magazine

www.traversieres.eu



- Flöte aktuell 4/2017 Rubrik "Neue Noten” von Claudia Wälder-Jene

Raphaelle Zaneboni, Visages maritimes für Flötenquartett oder -Ensemble, Edition Diewa

Die Komposition erfüllt neben dem künstlerisch wertvollen Gehalt auch die Ansprüche an einen Wettbewerbsbeitrag.

Flöte Aktuell

www.floete.net



- Flöte aktuell 2/2017 Rubrik "Neue Noten” von Claudia Wälder-Jene

Raphaëlle ZaneboniMélusine et les quatre châteaux, 2. Bild : Château en fête für Flöte, Horn und Klavier,

Edition Diewa

… Eine klanglich sicherlich sehr reizvolle Komposition im mittleren Schwierigkeitsgrad für eine eher selten bedachte Besetzung


Gabriel Fauré, Pavane opus 50, arr. für Flötenquartett oder Flötenchor von R. Zanbeoni, Edition Diewa

 Dynamisch und artikulatorisch dem Original folgend präsentiert sich die Bearbeitung als authentisch klingendes Arrangement, das durch den Einsatz von Alt-Bassflöte nochmals an Klangfülle gewinnt. Nicht nur der Wiedererkennungswert wird somit bei Spielern im mittleren Schwierigkeitsgrad und deren Publikum für Überzeugung sorgen. 


Wolfgang Amadeus Mozart, Andantino aus dem C-Dur Konzert für Flöte und Harfe, arr. von R. Zaneboni, 

Edition Diewa

Da die Bläser in der ursprünglichen Fassung pausieren erscheint eine Reduktion auf die beiden Soloinstrumente völlig problemlos….


Die Edition ist mit einer homogenen Kadenz der Herausgeberin ergänzt und bietet alles in allem durch ihre nicht allzu schwere Anlage der Stimmen einen Einstieg in diese Art der Literatur im mittleren Schwierigkeitsgrad.  

Flöte Aktuell

www.floete.net



- Traversières magazine N° 121- Deuxième trimestre 2017 - Kiosque von Jean-Luc Abras

Album für Flötenquartett oder Flötenorchester, Band A, arr. R. Zaneboni dw 5006, Edition Diewa

Dans cette album, trois arrangements réalisés par Raphaëlle Zaneboni pour quatre flûtes en ut (avec possibilité de remplacer la quatrième voix par une flûte en sol ou une flûte basse).  Edition soignée

Traversières Magazine

www.traversieres.eu


raphaelle@zaneboni.de © Raphaelle Zaneboni 2012 - 2018